Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Klettertraining am Vienna City Rock

Nachdem wir unseren letzten Kletterausflug am 25. September noch im Freien an der Lutterwand veranstalten konnten, waren wir zuversichtlich auch im Oktober einmal draußen klettern gehen zu können. Leider machte uns der Wetterbericht einen Strich durch die Rechnung und der Ausflug wurde vom Thalhofergrat in die Kletterhalle Vienna City Rock verlegt, die uns dankenswerterweise von der Sektion Edelweiss des ÖAV zur Verfügung gestellt wurde.

So fanden sich an diesem Sonntag zehn Flüchtlinge aus Einrichtungen der Caritas, der Diakonie und des Vereins menschen.leben in der Hegelgasse ein; konträr zu den Voraussagen des Wetterberichts bei strahlendem Sonnenschein. Nichtsdestotrotz waren die Teilnehmenden voller Enthusiasmus und freuten sich auf das Klettererlebnis. Da dieses Mal vier Leute unseres Vereins dabei waren, konnten wir drei Topropes betreuen und gleichzeitig auf einem anderen Teil der Wand Kletter- und Sicherungstechnik der Flüchtlinge vertiefen.

Durch die drei Sicherungslinien war es den Teilnehmenden möglich Routen mit unterschiedlichen Neigungswinkeln zu klettern. Dabei wurden auch die unterschiedlichen Grifftypen besser kennengelernt, da auf der Platte nur klitzekleine Leisten zur Verfügung standen, bei denen sich die Teilnehmenden auf ihre Füße und Kletterschuhe verlassen mussten. Währenddessen waren in der senkrechten Wand Aufleger und im leichten Überhang komfortablere Henkel zu finden. Die Flüchtlinge waren voller Elan und kletterten begeistert die Routen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden (bis 6a!).

Nach gut zwei Stunden war dann aber auch die letzte Kraft in den Unterarmen verschwunden und die Veranstaltung fand im gemeinsamen Aufräumen und Basketball- bzw. Fußballspielen einen gelungenen Abschluss.

Diese Aktion entstand wieder in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Caritas, des Diakonie Flüchtlingsdienstes, des Vereins menschen.leben und der Sektion Edelweiss des ÖAV – Vielen Dank allen Mitwirkenden!

Mitwirkende: Manuel Gabteni, Marinca Kasiske, David Pleschko, Georg Zimmermann
Fotos: Georg Zimmermann
Text: David Pleschko

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar